vereinswappen

 Schützenverein Schützenlust Stockstadt a. Main 1926 e.V.

Amtsblatt vom 29. März 2018
Ostereierschießen 2018:
 
Unser traditionelles Ostereierschießen fand wie jedes Jahr am vergangenen Palmsonntag statt. 48 Teilnehmer, fast genau so viele wie im letzten Jahr, hatten sehr viel Spaß auf die mit Ostereiern bemalten Scheiben zu schießen. Die insgesamt 720 bunten Ostereier waren im hand umdrehen an große und kleine Schießsportbegeisterte Teilnehmer verteilt. Ohne ein paar fleißige Helfer die sich immer wieder engagieren könnten so traditionelle Schießen nicht durchgeführt werden. Ein herzliches Dankeschön an Klaus Hauck sowie an Martina und Bernd Dinges die als Standaufsicht einen guten Job machten und an Ines und Klaus Rosenberger die für die Scheibenausgabe und Auswertung zuständig waren. Einen besonderen Dank geht noch an Matthias und Philipp Pilartz sowie Ines Rosenberger die den Luftgewehrstand ein paar Tage vorher aufräumten und auf Vordermann brachten.
 
 
 
 
 
Rundenwettkampfergebnisse:
 
2. Luftgewehrmannschaft verliert in Oberafferbach!
Leider musste unsere 2. Mannschaft im vorletzten Rundenwettkampf mit einer Niederlage im Gepäck die Rückfahrt aus Oberafferbach antreten. Es währe schon eine neue Saisonbestleistung von Nöten gewesen um den Wettkampf gewinnen zu können. Denn mit 1030 Mannschaftsringen bot der Tabellenführer aus Oberafferbach an diesem Tag eine Klasse Leistung. Dieter Spatz war bester Einzelschütze mit 337 Ringen.
 
Oberafferbach 4       -          Stockstadt 2            1030 : 993 Ringe
Dieter Spatz 337 Ringe, Christine Bott 333 Ringe, Alexander Schell 323 Ringe.
 
 
 
 
 
Nächste Rundenwettkampftermine:
 
Freitag dem 06. April
Luftgewehr, 12. Wettkampf
Waldaschaff 1         -          Stockstadt 1
Stockstadt 2            -          Vormwald 5
Mit diesen beiden Wettkämpfen beenden nun auch unsere Luftgewehrschützen ihre Wettkampfsaison 2017 / 2018.
 
 
 
 
 
Arbeitseinsatz im Schützenhaus:
 
Für Samstag dem 07. April ist ein Arbeitseinsatz an den Gewehr- und Pistolenständen geplant. Beginn des Arbeitseinsatzes ist um 8:30 Uhr, das Ende mit einer gemeinsamen Vesper ist spätestens um 12:30 Uhr.
Am Gewehrstand sind Schweißarbeiten notwendig und der Austausch der Förderbandgummis. Weiterhin müssen die Eisenbahnschwellen in geringem Umfang neu aufgebaut werden.
Am Pistolenstand sind verschiedene Wartungsarbeiten fällig. So muss z.B. der Balken am Scheibenwagen ausgetauscht werden.
An beiden Ständen müssen die Holzverkleidungen gestrichen werden und es muss aufgeräumt werden. Alles in allem keine schweren Arbeiten.
Wer sich an diesem Samstagvormittag frei machen und mithelfen kann ist uns sehr willkommen.

 

Amtsblatt vom 29. März 2018 |